Veranstaltungskalender

Wir weisen hier auf Veranstaltungen hin, die wir für interessant halten. Dabei muss es sich nicht unbedingt um eigene Veranstaltungen handeln, auch wenn kein Veranstalter genannt ist.

Für alle Veranstaltungen gilt, soweit nichts anderes angegeben ist:

Mitglieder von rassistischen oder neofaschistischen Parteien, Organisationen und Zusammenschlüssen sowie Personen, die uns als TeilnehmerInnen von rassistischen oder neofaschistischen Veranstaltungen und Aktionen bekannt sind, erhalten keinen Zutritt.


21.08.2018

Rechtspopulismus und Gewerkschaften

Eine arbeitsweltliche Spurensuche — Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse einer aktuellen Studie

Bei der Bundestagswahl im September 2017 war die «Alternative für Deutschland» (AfD) überdurchschnittlich unter Gewerkschaftsmitgliedern erfolgreich. Das war kein Ausrutscher. Auch bei den vorangegangenen Landtagswahlen verdankte sie ihre Erfolge auch dem Votum gewerkschaftlich organisierter Beschäftigtengruppen. Der Frage nach Ursachen und Entwicklungen sind Forscher*innen des Instituts für Sozialwissenschaftliche Forschung (ISF) in München und WISSENTransfer in Hamburg in einer aktuellen qualitativen Befragung unter Gewerkschafter*innen nachgegangen. An diesem Abend möchten wir uns mit den Ergebnissen der Studie befassen und mit betrieblichen Erfahrungen abgleichen.

Wir diskutieren mit
Richard Detje (Sozialwissenschaftler, Redakteur der «Zeitschrift Sozialismus» und einer der Herausgeber der Studie)
Sophie Bartholdy (Betriebsbetreuung und Gleichstellungsarbeit, IG Metall Hannover)

Dienstag, 21. August 2018, 19:00 Uhr
Verdi-Höfe
Goseriede 10, Hannover