Aktuelles


18.07.2021

Trauerrede von Rolf Becker zur Beisetzung von Esther Bejarano

… siehe, wir haben herausgefunden, dass diese Erde groß genug ist; dass sie jedem hinlänglichen Raum bietet, die Hütte seines Glücks darauf zu bauen; dass diese Erde uns alle anständig ernähren kann, wenn wir alle arbeiten und nicht einer auf Kosten des anderen leben will; und dass wir nicht nötig haben, die größere und ärmere Klasse an den Himmel zu verweisen. (Heinrich Heine, aus: Die romantische Schule, 1833/1836) Liebe Edna, lieber Joram, ...

→ weiterlesen


18.07.2021

Veteranen der US Army salutieren am Mahnmal KZ Ahlem

Am 18. Juli 2021 waren Veteranen der US Army, die an der Befreiung Hannovers beteiligt waren, Gäste der Stadt Hannover. Am 10. April 1945 hatten sie zunächst das KZ Ahlem befreit. Deshalb war es ihnen jetzt ein Bedürfnis, am Mahnmal für das KZ Ahlem einen Kranz niederzulegen. Die VVN/BdA Hannover nahm das zum Anlass, ebenfalls ein Gesteck niederzulegen. Foto: Renate Bauschke ...

→ weiterlesen


15.07.2021

Rat der Stadt Laatzen bekennt sich zum Antifaschismus

In einer gemeinsamen Erklärung hat sich der Rat der Stadt Laatzen klar von rechtsextremistischen Positionen distanziert. Der Beschluss im Wortlaut: Der Rat der Stadt Laatzen bekennt sich zur kulturellen Vielfalt seiner Einwohnerinnen und Einwohner. Niemand darf wegen seiner Religion, seiner sexuellen Neigung, seiner Nationalität, Herkunft oder Aussehens verfolgt oder bedroht werden. Der Rat der Stadt Laatzen setzt sich für ein friedliches Miteinander und eine wertschätzende ...

→ weiterlesen


30.01.2021

Kundgebung gegen den Autokorso von Querdenken in Hannover

Liebe Mitstreiter und Freunde, über das, was sich da regelmäßig zusammenrottet und sich in verschiedener Weise anmaßt, die Freiheitsinteressen des „Volkes“ zu vertreten, ist schon genügend gesagt und geschrieben worden. Erlaubt mir also, hier einen Gesichtspunkt besonders zu beleuchten: Foto: Inge Scharna In den offiziellen Verlautbarungen und in unseren Qualitätsmedien werden diese „Querdenker“ gerne als ...

→ weiterlesen


27.01.2021

Vielfältige Formen des Gedenkens

Am 27.Januar 2021 wurde die die offizielle Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag in der Gedenkstätte Hannover-Ahlem unter Ausschluss der Öffentlichkeit begangen. Wegen der Corona-Pandemie wurde die traditionelle Veranstaltung von Stadt und Region Hannover mit Kranzniederlegungen und Redebeiträgen von Regionspräsident Hauke Jagau und dem hannoverschen Oberbürgermeister Belit Onay, sowie einer Film-Präsentation von Schüler*innen der Sopienschule digital organisiert. Die ...

→ weiterlesen


26.01.2021

Zum 27. Januar

Am Vormittag des 27. Januar 1945 erreichte die 322. Infanteriedivision der 60. Armee der 1. Ukrainischen Front unter dem Oberbefehl von Generaloberst Pawel A. Kurotschkin zuerst das Hauptlager von Monowitz. Einheiten der Waffen-SS und der Wehrmacht leisteten noch erbitterten militärischen Widerstand, so dass über 230 sowjetische Soldaten bei der Befreiung von Auschwitz ihr Leben ließen. Im Laufe des Tages stießen die Soldaten der Roten Armee nach Auschwitz und Birkenau vor. Im ...

→ weiterlesen


21.09.2020

Spendenaufruf „No Nation No Border Just People“ für die Menschen aus dem abgebrannten Camp Moria

Moria ist niedergebrannt. Es brannte in der ersten Nacht an mehreren Stellen - angefacht durch einen starken Wind - zum großen Teil und in der folgenden Nacht dann vollständig ab. Jahrelang haben die Politiker_innen Europas weggeschaut. Als unvermeidliche Folge der fremdenfeindlichen, rassistischen und unmenschlichen Politik in Europa sind 15.000 Frauen, Kinder und Männer obdachlos geworden. Wenn Katastrophen wie diese in anderen Teilen der Welt geschähen, würde den Menschen ...

→ weiterlesen


21.09.2020

Freispruch für #noNPOG-Aktive

Freispruch erster Klasse für Juana Zimmermann: Die ver.di-Aktive und Sprecherin des Bündnisses „#noNPOG“ gegen das Niedersächsische Polizei- und Ordnungsbehördengesetz ist vom Vorwurf entlastet worden, am Rande der Kundgebung am 11. Mai 2019 zu Straftaten aufgerufen zu haben. Zimmermann will auch in Zukunft streitbar bleiben: „Es ist erschreckend zu erleben, wie schnell es gehen kann, Beschuldigte in einem Strafverfahren zu werden, ohne selbst etwas Strafbares ...

→ weiterlesen


20.09.2020

Barsinghausen ist bunt: Veranstaltung RESPEKT

Vielen Dank an das Bündnis „Barsinghausen ist bunt e.V.“ für die Einladung. Ich bin Inge Scharna von der VVN-BdA Hannover. VVN-BdA ist die Abkürzung für: Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten. Die VVN-BdA wurde 1947 von Überlebenden des Naziterrors gegründet. Noch heute leitet uns der „Schwur von Buchenwald“, in dem es am Ende heißt: „Die Vernichtung des Nazismus mit seinen ...

→ weiterlesen


12.09.2020

Haltung zeigen gegen den Aufmarsch von Querdenken in Hannover!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freundinnen und Freunde, ich stehe heute hier als Vertreter der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten – VVN – BdA , Kreisvereinigung Hannover. Die VVN – BdA ist die älteste antifaschistische Organisation in Deutschland. Sie wurde von den Überlebenden des Naziterrors gegründet. Ihr Selbstverständnis drückt sich aus im Schwur der Häftlinge von Buchenwald, wo es ...

→ weiterlesen


14.04.2020

75. Jahrestag der Befreiung

Am 10. April 1945 erreichte die US Army Hannover und befreite die Überlebenden des Konzentrationslagers Ahlem. Da zurzeit keine Gedenkveranstaltungen durchgeführt werden dürfen, mussten wir uns damit begnügen, zur Erinnerung an die Befreiung am Mahnmal ein Gesteck niederzulegen. ...

→ weiterlesen


13.04.2020

Infektionsschutz und Meinungsäußerung müssen nicht im Widerspruch stehen

Erklärung des Ermittlungsausschusses Hannover zur Abschaffung der Versammlungsfreiheit während der Corona-Pandemie Am 11. April 2020 brachte die Polizei sich, Passant*innen und Demonstrant*innen in Gefahr, als sie eine Protestaktion an der Limmerstraße gewaltsam unterband. Ungefähr 50 Demonstrierende hatten sich gegen 14 Uhr in Zweiergruppen mit Schildern, Plakaten und Transparenten auf der Limmerstraße versammelt. Auf den Schildern waren Slogans wie „Hier ist Platz ...

→ weiterlesen


24.11.2019

Mehr als 8.000 protestieren gegen Anti-Presse-Demo der NPD

Hannover ist „bunt statt braun“ – dieses machtvolle Zeichen haben am 23. November mehr als 8.000 Teilnehmende einer Demonstration des gleichnamigen Bündnisses gesetzt. „Journalist*innen gegen Nazis verteidigen! Angriffen auf die Pressefreiheit entgegentreten“, war das Motto. Anlass war die gleichzeitig stattfindende Demo der NPD gegen die NDR-Journalisten Julian Feldmann, David Janzen und André Aden, denen die Neonazis kritische Beiträge vorwerfen – und ...

→ weiterlesen


Ältere Beiträge befinden sich im Archiv.